<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1458150627627902&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

consign Blog

Ortsplanung Siedlungsplanung Kommunikation

Erfolgschance Kommunikation – Ortsplanungen professionell begleiten

Raumplanung beinhaltet die gezielte Nutzung und Organisation von Lebensraum. Verschiedenste Akteure haben unterschiedliche Ansprüche an die bebaute und unbebaute Umgebung. Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist die professionelle Kommunikation für Orts- oder Siedlungsplanungen. Nur ein geplanter, strukturierter Dialog, an dem alle Stakeholder teilnehmen, ermöglicht eine umfassende Interessenabwägung.

An die Gestaltung unseres Lebensraums stellen verschiedenste Akteure ihre individuellen, spezifischen Ansprüche: als Bewohner, Verkehrs- oder Wirtschaftsteilnehmer oder Freitzeitnutzer. Auch Vereine, Firmen oder Verbände vertreten ihre Interessen – oft stellvertretend für Akteure ohne Stimme, zum Beispiel für die Tier- und Pflanzenwelt. Der gezielte Einbezug aller Stakeholder und der Bevölkerung  sind bei der Kommunikation für Ortsplanungen deshalb Schlüsselfaktoren.

Damit eine geplante Ortsplanungsrevision von der Bevölkerung akzeptiert wird, braucht es klar strukturierte Partizipationsprozesse und einen funktionierenden Dialog mit allen Anspruchsgruppen: Betroffene sollen sich einbezogen fühlen und räumliche Veränderungsprozesse nachvollziehen können.

Nicht technische Fragen wie baupolizeilich erforderliche Abstände, maximale Dichten, Höhen und Abstände stehen im Vordergrund, sondern Kommunikation, Austausch und Begegnung. Sorgfältig geplante Kommunikations- und Partizipationsprozesse ermöglichen eine öffentliche Diskussion über die räumliche Qualität einer Stadt oder Gemeinde. Das Ziel besteht darin, den Charakter der künftigen Bebauungen und Freiräume anschaulich zu beschreiben und zu diskutieren: Wo bestehen Ängste, was wünschen sich die Anspruchsgruppen und durch welche Vorschläge lässt sich ein Kompromiss erreichen? Eine gut abgestimmte Kommunikation ist entscheidend für eine erfolgreiche Ortsplanung, die eine Stadt oder Gemeinde fit für die Zukunft macht.

Damit sich die Mehrheit der Bevölkerung aktiv einbringen kann, müssen Informationen geplant und verständlich vermittelt werden. Erfolgreiche Public Relations für Ortsplanungsprozesse unterscheiden Phasen der Information und der Partizipation. Die Meilensteine müssen vorausschauend geplant werden – und es muss klar unterschieden werden, wann eine Information an die Bevölkerung erfolgt und wann eine Mitwirkung der Stakeholder geplant ist.

Weshalb eine kommunikative Begleitung durch consign?

consign begleitet Kommunikations- und Partizipationsprozesse in Zusammenarbeit mit erfahrenen Raumplanungsexperten. Wir kennen die wichtigen Phasen der Kommunikation für partizipative Projekte ebenso wie den professionellen Umgang mit Stakeholdern. Wir behalten auch bei komplexen Ortsplanungen den Überblick und gewährleisten eine sachbezogene und allgemein verständliche Information der Bevölkerung zu Zielen, Massnahmen und Projektfortschritten. Eine klare, motivierende und auf Dialog ausgerichtete Kommunikation erreicht alle wichtigen Anspruchsgruppen und begleitet den Planungsprozess zeit- und sachgerecht.

Diskussionsveranstaltungen und Podiumsgespräche sind ebenso wichtig wie Partizipationsveranstaltungen, an denen die Bevölkerung ein direktes Feedback zu bestimmten Fragestellungen geben kann. Medienarbeit und Informationskampagnen, Flyer und Informationszeitungen, die in alle Haushalte verteilt werden, helfen entscheidend mit, Bevölkerung und Stakeholder für die Ziele einer revidierten Ortsplanung zu sensibilisieren. Die kommunikative Begleitung durch eine eigene Website und durch Social-Media-Kanäle wie Facebook oder Twitter ist heute selbstverständlich: So werden Anlässe wirksam beworben und dokumentiert, und es entsteht ein lebendiger Dialog mit interessierten Bevölkerungsgruppen.

Erfolgsgeschichte Thun

consign ist seit Mai 2016 für die kommunikative Begleitung der Thuner Ortsplanungsrevision verantwortlich. Wichtigstes Ziel ist es, eine hohe Akzeptanz dieses Projekts in der Bevölkerung zu erreichen. Eine sorgfältig geplante Begleitkommunikation vermittelt die komplexen Inhalte anschaulich und sorgt für einen aktiven Einbezug der Bevölkerung.

Der Auftrag des Thuner Planungsamts beinhaltet die Erarbeitung eines Kommunikations- und Partizipationskonzepts, die Umsetzung von Kommunikations- und Mitwirkungsmassnahmen sowie die Bewerbung von Anlässen. consign hat zwei Informationszeitungen konzipiert, getextet und gestaltet, die im 2017 und 2018 in alle Thuner Haushalte verteilt wurden.

Eine weitere Phase folgt ab Frühling 2019. Ziel ist es, die konkrete Umsetzung der Ortsplanungsrevision in Baureglement und Zonenplan verständlich zu erklären. Das Ergebnis soll im Herbst 2019 an einer Medienkonferenz vorgestellt werden, danach folgt die öffentliche Mitwirkung.

Zentrale Erfolgsfaktoren

Eine Ortsplanung hat Erfolg, wenn ...

  • ... Bevölkerung und relevante Anspruchsgruppen frühzeitig einbezogen werden.
  • ... komplexe Inhalte verständlich vermittelt werden.
  • ... klare Kernbotschaften die Chancen einer geordneten Raumentwicklung aufzeigen.
  • ... glaubwürdige Botschafterinnen und Botschafter die Ziele nach aussen tragen.
  • ... Quartierorganisationen, politische Parteien und Interessengruppen sowie die Bevölkerung vom Nutzen einer Revision überzeugt werden können.

 

CTA_Infozeitung_Ortsplanung_Thun

Bildquelle: Pexels

Autor: Felix Adank | 18. Februar 2019 | 09:00
Find me on:

Diesen Beitrag teilen:

Blog abonnieren